WM 2014: Viertelfinale: Deutschland vs. Frankreich

Die Achtelfinale waren außergewöhnlich zäh, lediglich Kolumbien hat einigermaßen deutlich gewonnen, bei vielen anderen ging es in die Verlängerung oder es waren eher die Fehler der anderen, wie auch beim jetzigen Gegner im Viertelfinale, Frankreich, der davon profitierte, dass der nigerianische Torwart einen Ball nicht festhalten konnte.

Insofern scheinen dieses Turnier alle Mannschaften ihre Schwächen zu haben.

Und wir haben immerhin mit Neuer zusätzlich zum Torwart einen weiteren Abwehrspieler 😉

Ich glaube außerdem, dass Frankreich der Mannschaft als Gegner besser liegen wird als Algerien, da ich vermute, dass sie weniger defensiv spielen werden.

Ich tippe also einfach mal auf ein 2:0 für Deutschland.

 

17 Gedanken zu “WM 2014: Viertelfinale: Deutschland vs. Frankreich

    • Adrian, Du bist nicht der einzige Hochverräter!

      3 : 2 tippt Tippse, FÜR FRANKREICH.

      Oder Elfmeterschießen mit dann allerdings deutschem Sieg.

      Ich halte aus der Tiefe des Raumes meiner Ahnungslosigkeit dagegen und sage: 2 : 1 für Deutschland.

  1. Ich tippe auf ein 6:5 nach Elfmeterschießen. Aber wer weiß, vielleicht kommen wir mit denen ja doch besser klar als mit Algerien. Aber keine Ahnung. Leichtmatrosen sind das auch nicht gerade.

    Neuer finde ich auch super, gerade nach dem letzten Spiel.

    Wie auch immer – das Wichtigste ist jedenfalls, dass der Feind vernichtet wird!!!! (HA HA HA HA HA HA HA)

    @ DDBZ

    Wieso fällt das Spiel aus? Respetive der „Krieg“ gegen Frankreich?

    • @ Matthias

      Hatte nur geträumt. Das Spiel, die WM und Feminusmus fallen ja leider nicht aus. Die Leutchen laufen dem blind (wütig) hinterher. …

      „Vielleicht würde ein zweiter Blick hinter die Kulissen offenbaren, dass die WM keineswegs eine der Brasilianer ist, sondern eine FIFA-WM, sprich: eine WM für Reiche, eine WM des Kommerzes. So abwegig dieser Gedanke für die korrupten Funktionäre in Politik und Sport auch sein mag, ..“

      http://cuncti.net/streitbar/478-fifa-wm-weltmeisterschaft-der-ausbeutung

      Ist wie bei Gendersens und den Frauensquoten. Nichtmal für Frauen sind die Quoten, sondern für bessergestellte Ausnutzerinnen. Erna an der Supermarktkasse oder Ottilie Normalputze hat nix davon.

      Es geht wie immer um Geld, Macht und Pfründe. 😦

      • Das dürfte auch guit dazu passen:

        http://www.nachdenkseiten.de/?p=21995

        http://www.nachdenkseiten.de/?p=22012

        http://www.nachdenkseiten.de/?p=22033

        Ich weiß, es ist ein Brot & Spiele-Programm. Und ein fragwürdiges.

        Es ist ein Geschäft. 22 Millionäre auf dem Platz.

        Brot & Spiele? Ja, bzw. Chipse & Bier. Hatte ich mir fürs erste Vorrundenspiel und für heute geholt. Musste man fast schon Schlange stehen für.

        Wer machte im Supermarkt Reklame für Chipse? Schweinsteiger & Müller.

        Naja.

        Trotzdem – Riesenspaß gehabt heute Abend. Der Mensch erfreut sich an den einfachen Dingen. Bzw. an den Dingen, die instinktiv disponiert sind. Gruppenzugehörigkeit und so. Bzw. Triebabfuhr…

        Tja…

        …blindwütig hinterherlaufen tue ich jedenfalls nicht. Sondern eher nach dem Motto: „Okay, ich verhalte mich jetzt mal die nächsten 90 bis 120 Minuten besonders instinktiv und habe deshalb Spaß…

        …klar – niveauvoll ist das nicht. Aber schön!!!

        Fazit: Olé, olé olé o GRÖÖÖÖÖÖÖHHHHHHHHHHL…

        „WIR“ WERDEN WELTMEISTA!!!!

        Und der Franzose hat es jetzt auch verstanden!!!!

      • Nachtrag:

        Wobei:

        „Das Spiel, die WM und Feminusmus fallen ja leider nicht aus. Die Leutchen laufen dem blind (wütig) hinterher. …“

        Ja, aber wenn de Femis und/oder die Gendersens loslegen, holt sich keiner Chipse und Bier für und guckt gespannt zu. Ist eher im Verborgenen, weil nicht vorzeigbar.

        Wäre aber unterhaltsam: Aus meiner SIcht wären „die Gendersens“ gut fürs Freitag- oder Samstagabendprogramm.

        „Die Gendersens- Realsatire“ oder „Die Gendersens – Comedy“.

        Die müssten darüber einfach nur die Wahrheit zeigen, das würden die meisten als Satire empfinden. Und dazu würde, wenn es denn wahrheitsgemäß (also mit „Professix“ und „Doktox“) am Fernsehen käme, das Volk auch Chipse zu einwerfen und Bier trinken.

        Allerdings nicht, um drüber lachen zu können – das geht bei denen auch so. Sondern, um das Ganze noch zu steigern…

        • Wahrheit zeigen?

          Möchte mal wissen wie dumm die Fans aus der Wäsche gucken wenn denen gezeigt wird wie WM’s vergeben werden … incl. Liveübertragung der Schmiergeldzahlungen an den Blatter und seine FIFA-Bande …

          Auch möchte ich mal wissen was die Leutchens sich bei Showeinlagen einer Frau Wurst so reinziehen!? :mrgreen:

          Fieberst Du bei Frauenfüßball eigentlich auch so mit? Könnte ich verstehen, wenn die dort wenigstens den Trikotausch live zeigen täten. Aber da is‘ ja nich‘ mal das … 😦

        • @ DDBZ

          „Wahrheit zeigen?

          Möchte mal wissen wie dumm die Fans aus der Wäsche gucken wenn denen gezeigt wird wie WM’s vergeben werden … incl. Liveübertragung der Schmiergeldzahlungen an den Blatter und seine FIFA-Bande …“

          Ja. Dann würden einem die Chipse im Halse stecken bleiben…

          Cool wäre jedenfalls eine heitere Fernsehsendung, die die Wahrheit über die Gendersens zeigt. Das würde so lustig, dazu könnte man schon Chipse einwerfen und sich mit Bier betanken,,,

          …das am besten noch in einer Fanmeile!

          „Auch möchte ich mal wissen was die Leutchens sich bei Showeinlagen einer Frau Wurst so reinziehen!? :mrgreen:“

          :mrgreen:? Was das?

          Ich habe nix gegen den jungen Mann, der C. Wurst darstellt. Wenn ich ihn aber in der Rolle sehe, ziehe ich mir gar nichts mehr rein.

          Wie gesagt: Ich finde Anstossagressionen keineswegs gut, sondern gefährlich. Menschen lassen sich von ihnen meist viel zu sehr leiten. Aber toleranter wird eine Bevölkerung nicht, wenn man sie zu sehr mit Anstossagressionen antriggernden Shows bearbeitet…

          „Fieberst Du bei Frauenfüßball eigentlich auch so mit?“

          Um Gottes Willen – sehe ich so aus? (HA HA HA HA HA)

          Ich habe noch nie ein Frauenfüßballspiel in voller Länge gesehen. Sollte ich vielleicht mal. Aber ist einfach nicht spektakuär genug. Außerdem fiebert man als Männchen nur dann mit, wenn man eine Männchenkoalition kämpfen sieht, der man sich zugehörig fühlt.

          Wenn eine Weibchenkoalition kämpft, was soll man da zugucken? Zumal die bekleidet spielen! (HA HA HA HA HA)

          „Könnte ich verstehen, wenn die dort wenigstens den Trikotausch live zeigen täten. Aber da is’ ja nich’ mal das … :-(“

          Ja, das Entscheidenste wird einem immer vorenthalten.

          Dabei sind Frauen im Schön sein viel besser als in Kampfsportarten, in denen Kraft, Schnellkraft, Risikobereitschaft, Härte im Nehmen, wenn da einer gefoult wird und übers Feld rolliert usw., eine Rolle spielt.

          Trikotausch beim Damenfüßball würde jedenfalls gut passen zu diesem einen freethenipple-Hashtag von neulich auf Twitter!!!

        • Beim Frauenfüßball müssten die einfach nur nackt spielen.

          Dann würden alle hingucken. So viel oder noch mehr wie beim Herrenfußball.

          Und dann würden die Damen damit auch so viel Geld verdienen und so viel Medienaufmerksamkeit bekommen wie die Herren.

          Jeder Mensch und jedes Geschlecht verdient immer dann am besten, wenn es darauf setzt, was es gut kann bzw. was die Urinstinkte der Massen gut bedient.

        • http://www.taz.de/!72268/

          „Beim Frauenhandball etwa werden vor Spielbeginn die Fingernägel kontrolliert, weil Frauen ihre Nägel gerne gegen die Gegnerinnen einsetzen. Frauen haben also auch ganz andere Waffen.“

          Ich sag es ja: Der Mann ist irgendwie mehr wie der Hund, die Frau mehr wie die Katze.

          Rrrratsch!

        • „Dabei sind Frauen im Schön sein viel besser als in Kampfsportarten, in denen Kraft, Schnellkraft, Risikobereitschaft, Härte im Nehmen, wenn da einer gefoult wird und übers Feld rolliert usw., eine Rolle spielt.“

          Hey, nichts gegen kämpfende Frauen! 🙂

  2. Hab gerade den Rest von Brasilien gegen Kolumbien geguckt.

    Da springt einer dem Neymar mit dem Knie voran in den Rücken. Letzterer wurde schreiend vom Platz abtransportiert. Könnten schwere Verletzungen der Wirbelsäule sein.

    Ich muss sagen: Angesichts solcher Verletzungen kann einem die Freude an dieser Sportart wirklich vergehen. Auch, wenn man nur zuguckt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.