Schönheit und intrasexuelle Konkurrenz unter Frauen

Da Schönheit ein bedeutender Faktor bei der Bewertung des Partnerwertes von Frauen ist wirkt sich dieser auch auf die intrasexuelle Konkurrenz unter Frauen aus und wird dort als Statusbildend herangezogen. Ein schönes Beispiel dafür findet sich auf dem Blog Frauenkörper:

Wie sieht denn das aus und was sagen die anderen, wenn ich mit meinen absolut unperfekten X-Beinen mit Cellulite- und Schwabel-Faktor Deluxe in einem Röcken rumstöckel und mein enges T-Shirt auch noch den Blick auf meine undezenten Hüftpolster (nein! keine PÖLSTERCHEN!!!) freigibt?? Jeder könnte ja dann sehen, dass mein Hinterteil (wie der Hintern von J.Lo) ebenfalls dazu gemacht ist darauf ein oder mehrere Gläser abzustellen! Vor allem könnten das die anderen FRAUEN sehen. Und was ist schlimmer als der vernichtend herablassend-bemittleidenswerte Blick einer großgewachsenen, langhaarigen, vollbusigen, ultraschlanken und hipp angezogenen Frau auf meine Problemzonen, von denen es per definitionem doch so einige gibt??????

Die Antwort brauche ich eigentlich gar net geben. Das wißt ihr gell? Auf rhetorische Fragen man(n) und frau nix müssen antworten…Aber dennoch für alle die keine Freunde subtiler Inhalte sind:

NICHTS ist schlimmer als das!

Es ist schlimmer, weil es eben den weiblichen Platz in der Hierarchie betrifft. Die Auffassung, dass es viel schlimmer ist, wenn eine Frau einen Fehler an einem bemerkt als ein Mann, habe ich schon häufiger von Frauen gehört, auch wenn es mir als Mann nicht unbedingt so verständlich ist. Andererseits trifft uns Männer dann wohl ein höherer Status schlimmer, weswegen wir eher zu „mein Haus, meine Auto, mein Boot“ greifen.

Aber das ist der Grund, warum Frauen in allen Schönheitsfragen besonders sensibel sind, sich für Mode und Schönheit interessieren und diese Themen Frauenzeitschriften immer wieder beschäftigen.

Schönheit ist demnach weibliche Macht und das ist den meisten Frauen sehr bewusst. Alles Wettern über die zu harten Anforderungen sind damit letztendlich Bemühungen den Kampf der Frauen untereinander einzuschränken.