“Vergewaltigung hat nichts mit Sex zu tun, sondern es geht um Macht” II

Ich hatte ja schon einmal einen Artikel zu „“Vergewaltigung hat nichts mit Sex zu tun, sondern es geht um Macht”. Hier eine neue Studie, die ebenfalls dafür spricht, dass es nicht um Macht, sondern zu einem hohen Anteil um Sex geht:

At present, there are two opposing theories of the causes of sexual violence. The feminist perspective asserts that sexual violence is motivated primarily by an offender’s desire to exert power and control over another individual. Therefore, according to this theory, conjugal visitation should have little or no effect on sexual offending in prison. In contrast, sexual gratification theory argues that the ultimate motivation for rape and sexual violence is to achieve sexual gratification. Therefore, based on this view, conjugal visitation should reduce sexual offending in prison.(…)

After taking into account the size of the prison population*, the researchers found that the rate of sexual violence was significantly lower in states that allowed conjugal visitation: 57 incidents per 100,000 inmates compared with 226 incidents per 100,000 inmates in states that do not allow the practice. This finding casts doubt on the feminist perspective and supports sexual gratification theory

Die Möglichkeit, Sex zu haben, reduzierte die Anzahl der Vergewaltigungen erheblich. Wenn es den Insassen dabei lediglich um Macht gehen würde, dann würden sie einfach weiter vergewaltigen.

So spricht es eher dafür, dass es um sexuelle Motive geht, das sexuelle Lust mit der Vergewaltigung befriedigt werden soll

Advertisements

6 Gedanken zu ““Vergewaltigung hat nichts mit Sex zu tun, sondern es geht um Macht” II

  1. Ich würde hier ein sowohl, als auch einstreuen. Sicherlich gibt es Typen, die so ihre Sadismen ausleben. Im Gegensatz dazu gibt es in meinen Augen keinen Grund anzunehmen, dass hier nicht sexuelle Lust im Spiel ist.

    • @terminatus

      Ja, natürlich geht es bestimmten Leuten um Macht. Und Macht kann auch ein Teil der sexuellen Lust sein bzw. das Gefühl machtvoll zu sein kann gut mit sexueller Lust zusammenspielen

      Allerdings zeigt sich hier ja, dass ein deutlicher Anteil einfach wegfällt, wenn anderweitige Befriedigungsmöglichkeit für die sexuelle Lust besteht. Der Abfall ist ja doch deutlich.

      • Für mich interessant ist, wenn Frauen (Mütter …) vergewaltigen, dass dort in der Regel die „Macht-Frage“ nicht! gestellt wird, obwohl sie in diesem Kontext auf der Hand liegen würde. Auch die Frage nach Lust oder pädosexuellen Neigungen wird in der Regel zu relativieren gesucht und als Haupterklärung die eigene Opferhaftigkeit in den Vordergrund gestellt. Genügend Studien zeigen jedoch in meinen Augen, dass dem nicht! so ist. Weiblicher Sadismus ist durchaus bei weiblichen Straftätern verbreitet. Wenn Frauen bewußt Emotionalität des Partners provozieren um ihn besser lesen zu können, dann hat dies durchaus auch schon etwas Sadistisches.

  2. Wenn Macht gar keine Rolle spielen würde, gäbe es wohl kein SM.
    Andererseits kann Macht auch nicht das alles entscheidende sein, denn nur von Machtbedürfnissen bekommt kein Mann eine Errektion.

    Ist aber wirklich mal ein interessanter Artikel, mich hat schon lange interessiert ob es Beweise für die These gibt, dass Prostitution über die hohe Verfügbarkeit von Sex Vergewaltigungen vorbeugt. Das scheint umstritten zu sein, diese Studie bestätigt es aber.

    Neulich bei Maischberger ging ein Aufheulen durch die Runde um Schwarzer, als jemand dies als Argument für Prostitution und Pornographie ins Feld führte.

  3. Christian: „Die Möglichkeit, Sex zu haben, reduzierte die Anzahl der Vergewaltigungen erheblich.“
    Die Möglichkeit reduziert die Anzahl der Vergewaltigungen im Gefängnis unter Männern. In freier Wildbahn sieht das ganz anders aus. Hier wird jede Frau gehetzt, hier herrscht das allmächtige, allwissende Patriarchat und hier profitiert jeder einzelne Mann, wenn Frauen vergewaltigt werden.

  4. Pingback: Übersicht: Kritik am Feminismus | Alles Evolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.