15 Gedanken zu “200.000 Aufrufe

  1. Je mehr Kommentare, desto unübersichtlicher der Diskussionsverlauf, der gar kaum noch sinnvoll verfolgbar ist.

    Schon mal daran gedacht, die Software zu wechseln/aufzurüsten?

    Weiß ja nicht, ob das überhaupt möglich ist.

    Wünschenswert wär’s, meiner Ansicht nach.

  2. @Roslin

    Dann müsste ich den Blog selbst hosten, auf wordpress.com kann man natürlich nur WordPress nutzen. Das ist nicht ideal, aber auch kein so schlechtes System, dafür, dass es umsonst ist.

    Ich vermute, dass dein Gravatar vielleicht weg ist, weil du früher unter einer anderen Email geschrieben hast. Du musst entweder deine Gravatareinstellungen auf diese Emailadresse ändern oder eben zur alten zurückkehren. Vermisse das Bild allerdings auch bereits, es ist ganz ungewohnt.

  3. Auch von mir Gratulation. Man sieht, dass eine ehrliche Auseinandersetzung mit bestimmten Themen die Leute interessiert.

      • Ja 🙂

        Frisur sitzt, korrekt gepudert, Samtjäckchen ohne Fehl, Spitzen fleckenlos, so muss das sein.

        War offenbar gar nicht so schlimm, der Aufenthalt in der geheimnisvollen Interwelt der verlorenen Seelen.

        Könnte mich unverzüglich bei Hofe sehen lassen und zum Lever anmelden.

        Auf nach Versailles!

        Mit dem TGV komme ich rechtzeitig an.

        Die Moderne hat doch auch ihre Vorzüge.

        Mal sehen, wie lange es diemal bei mir bleibt, mein inneres Kind.

      • Bevor ich mich auf den Weg mache, hier noch meine alleruntertänigsten Avatarvorschläge:

        Für Meister Bosshard, ein „Wilder Mann“, passt irgendwie zur Schweiz:

        Und für Onyx

        In Nürnberch nennt man das Duttenweib.

        Jetzt nicht gleich beleidigt sein!

        Is‘ halt fränkische Mundart und als Stadtwappen über dem Hauptportal des Rathauses zu sehen, na ja, barock halt, also vor dem Femininimissmus.

        Ich glaub‘, ich geh‘ jetzt besser schlafen und träume mich mit Tippse nach Versailles.

        Sie schläft ja rechts von mir, mit dem Rücken zu mir, im kurzen Hemdchen (ja, sie trägt meist alte Männerhemden), was es mir erlaubt, mich anzuschleichen, also von hinten, anzukuscheln und Hautkontakt aufzunehmen, dort, wo Tippse auf wunderbar zarte Weise prall und rund ist.

        Ich trage Boxershorts und sie ruht dann an meinen Oberschenkeln oder …, jedenfalls sehr angenehm, sehr beruhigend, eine wunderbare Einschlafhilfe.

        Manchmal auch nicht, aber heute, bei dieser schwülen Hitze, ganz bestimmt.

        Gute Nacht.

  4. Die Neujustierung der Forensoftware hat mir zwar mein inneres KInd zurückgeschenkt, hat aber den Nachteil, dass ich beim Anklicken eines Kommentars in der Leiste rechts, in der neue Kommentare angezeigt werden, nicht mehr bei dem betreffenden Kommentar lande, sondern immer nur am Ende des Stranges, muss mich dann durch den ganzen Strang rädeln, bis ich zu dem neuen Kommentar komme.

    Was bei Strängen mit 50, 100, 150 Kommentaren eigentlich nicht mehr leistbar ist.

    Kann man das vielleicht ändern, Du Vielgeplagter, der Du allmählich vom Erfolg Deines Blogs erschlagen wirst?

  5. Pingback: 500.000 Aufrufe « Alles Evolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.