Sind Kategorien wie Mann und Frau sinnvoll?

Die Abgrenzung von Mann und Frau kann in Einzelfällen schwierig sein. Eine Diskussion dazu gab es schon einmal in dem Artikel „Wann ist ein Mann oder eine Frau ein Mann oder eine Frau?“ Allerdings wird aus diesem Einzelfall mitunter abgeleitet, dass eine Abgrenzung zwischen Mann und Frau an sich nicht möglich sei und diese Kategorien daher sinnlos sein. Meiner Meinung nach handelt es sich allerdings lediglich um eine klassische Abgrenzungen mit verschwimmenden Mittelwert oder einer Unschärfe in der Mitte. Dies kommt häufiger vor und macht Kategorien nicht sinnlos.

Ein Beispiel ist ein Kind. Es gibt den Begriff „Kind“ und den Begriff „Erwachsener“ (Beispiel wenn ich mich recht Erinnere von Dawkins übernommen). Deutschland ändert sich die Einteilung mit der Vollendung des 18. Lebensjahres. Diese Einteilung ist in gewisser Weise beliebig. Mit der Vollendung ändert sich nichts an der Person. Sie wird nicht von einem Tag auf den anderen Erwachsen, sondern es ist ein kontinuierlicher Effekt. Dennoch ist es sinnvoll eine Unterscheidung zwischen Kindern und Erwachsenen vorzunehmen, ob Kriterium nun das 16. das 18. oder das 21. Lebensjahr (oder ein späteres Datum) ist. Ein 6 jähriges Kind ist kein Erwachsener und ein 40 jähriger kein Kind. Die Abgrenzung ist, obwohl es Unklarheiten geben kann, sinnvoll und überall auf der Welt zu finden.

Wer behaupten würde, dass eine Abgrenzung zwischen Erwachsenen und Kindern nicht möglich ist, und diese daher gleich sein müssen, der würde zu recht Kritik ernten.

In der Geschlechterdebatte ist dies ähnlich. Die Abgrenzung von Mann und Frau bereitet uns in 90% überhaupt keine Probleme und in 98% quasi keine, auch wenn einige Merkmale nicht dem Standard entsprechen. Vielleicht in 1% aller Fälle wird es kniffelig und in einem Prozentsatz von unter einem Prozent mag eine Abgrenzung nicht möglich sein, weil Kriterien beider Geschlechter so stark vermischt sind, dass man nicht sagen kann, welcher Anteil prägend ist.

(andere Beispiele dafür: Übergangsformen in der Evolution, Einteilung von Zeitaltern, Heiss oder kalt, sonnig oder bewölkt, gut und schlecht etc)