100.000 Aufrufe

Heute hat der Blog 100.000 Aufrufe erreicht. Finde ich ganz ordentlich für die bisherige Zeit.

Zudem steigen die Zugriffszahlen auch (abgesehen vom Weihnachten und Neujahrabfall) kontinuierlich an.

Damit es so weiter geht: Nie war der Zeitpunkt günstiger um den Blog in Blogrolls aufzunehmen, anderweitig zu verlinken oder aber Facebookfan zu werden!

Danke an alle Leser und insbesondere an alle Kommentatoren!

34 Gedanken zu “100.000 Aufrufe

  1. Dass das Zeugs von Doxosophen so viele Leute interessiert bestätigt genau genommen, dass die Menschen in männlich dominierten Gesellschaften noch immer nix verstehen bzw. verstehen wollen.

    • Christian, Lucia ist ein Fall fürs Editieren. Bei aller Liebe, sowas würdest du uns niemals durchgehen lassen:

      „Erst kraulen sie sich ihre Säcke und dann gibt’s was gegen die Rübe. *lol*“

    • Es ist in der Tat sinnlos, mit Sündenbockideologen zu diskutieren.

      Der Täter ist beliebig austauschbar und die Heilssehnsucht greift regelmässig vor Kitsch triefende romantische Ideen aus willhelminischen Zeiten wieder auf – ob es nun die „unvergiftete Volksgemeinschaft“ und dessen „natürliches Brauchtum“ ist oder eben das „urtümliche, natürliche Geschlechterwesen“

      (In den USA sind es hingegen Anleihen aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg, daher von dort das adaptierte Bild der „Vergewaltigung der weißen Unschuld“ (=Vergewaltigung der Südstaaten) und damit das exzessive Zeichnen einer unausweichlichen und allgegenwärtigen „rape culture“)

      Antimodernisten halt..

  2. @Christian

    Du solltest das Blog Anti-Feminin nennen, denn von deinem ursprünglichen Thema bist du ja schon Lichtjahre entfernt. Außerdem werden dir das deine maskulin angehauchten Leser danken, zumal die wohl die meisten von den 100.000 sind.

    Und natürlich werden dir auch die maskulinen Kommentatoren herzlichst dafür danken. Da sie aber ’ne aussterbende Spezies sind, sind sie schon Schnee von gestern. Gutes Entsorgen.

  3. @ BHD

    *Hach, erklär das mal dem Oberromantiker Alexander Roslin. Benannt nach einem „Künstler“, der nur naturalistische Portraits gemalt hat. *

    „TIPPSE!“

    „Komm mal her!“

    „Sofort!!“

    „Da hat mich wer Romantiker genannt.“

    „Sogar Oberromantiker.“

    „Die Person ist zwar kunsthistorisch augenscheinlich völlig ahnungslos, aber wenigsten hat sie den Kern meines innersten Wesens erfasst.“

    „Und Du?!“

    „Behauptest immer, ich hätte den IQ einer Amöbe und das Gefühlsleben eines Krokodils!“

    „Damit ist jetzt Schluss!“

    „Ab sofort nimmst Du Rücksicht auf die Zartheit meiner Gefühle!!!“

    „Jetzt hör auf zu maulen und hol mir ein Bier.“

    „Vergiss die Erdnüsse nicht!“

  4. Pingback: Bloggeburtstag und 10.000 Kommentare « Alles Evolution

  5. Pingback: 200.000 Aufrufe « Alles Evolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.