Kristina Schröder schwanger

Familienministerin Kristina Schröder ist schwanger. Damit ist sie die erste Ministerin, die im Amt ein Kind bekommt (so jedenfalls die Presse). Da Ministerin keine Arbeitnehmerinnen sind, sind ihre diesbezüglichen Rechte relativ eingeschränkt: Eigentlich muss sie ihre Amtsgeschäfte auch während der Schwangerschaft weiter führen und kann meines Wissens nach auch keine Auszeit nehmen.

Nach den bisherigen Ankündigungen will Kristina Schröder demnach auch Kind und Karriere miteinander verbinden und lediglich kurz aussetzen. Ich bin auf feministische Reaktionen gespannt – ist sie damit Vorbild oder baut sie weiteren Druck für Frauen auf?

vgl. auch:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.