Unterschiede zwischen Mann und Frau: Comedy

Hier mal ein Paar Videos zu den Unterschieden von Mann und Frau:

David Chapelle:

Chris Rock:

Chris Rock: Wer ist der größere Lügner: Männer oder Frauen

Carlos Mencia: Unterschiede beim Sex zwischen Mann und Frau

Monique Marvez: Ron, Juan and Claudia

Monique Marvez: Part 2

5 Gedanken zu “Unterschiede zwischen Mann und Frau: Comedy

  1. Yeah, schöne Sachen bei, vor allem Chris Rock mochte ich schon immer. Allerdings wird das Interesse von Männern an Frauen und Sex notorisch überschätzt.

  2. Mit dem Überschätzen bin ich mir nicht so sicher. Teilweise wird es glaube ich unterschätzt, teilweise überschätzt. Letztendlich kann man bei biologischer Betrachtung natürlich nahezu alles mit dem Sexinteresse in seiner verlängerten Form, dem Fortpflanzungsinteresse begründen. Häufig ist es nur etwas versteckt, weil wir eigentlich andere Ziele verfolgen. Das größere Auto, die Anerkennung in der sozialen Gruppe, der gepflegte Vorgarten, mein Haus, meine Yacht, meine Frau, alles Signalwirkungen die unseren Fortpflanzungserfolg sichern sollen.

    Aber abgesehen von diesem großen Schema stelle ich auch immer wieder fest, dass ich anscheinend relativ viel Sex will/brauche. Mal sehen vielleicht werde ich da noch etwas ruhiger.

  3. Na ja, so´n Evolutionsfan bin ich nicht. Ich habe auch keine empirischen Erhebung, sondern nur meine Erfahrung und ein paar offene Augen zu bieten.

    Komisch ist für mich der Gedanke mit dem Fortpflanzungserfolg. Für mich bedeutet das: Ich hab mich mein ganzes Leben lang bemüht, mich nicht fortzupflanzen und das mit Erfolg.

    Meine Theorie ist, dass Männer nicht mehr Interessen an Sex haben als Frauen. Dass Frauen eben nur gelernt haben(von mir aus auch über Generationen), dass Sex für sie Macht bedeutet, möglicherweise die Einzige. Solange Männer glauben, dass die Frau etwas gibt und sie etwas bekommen, wird sich das auch nicht ändern.

    Ich hab ca. mit 13-14 gemerkt, dass Mädchen Jungs durch Sex manipulieren. Damit mir das nicht passiert, hab ich mir den Wunsch nach Sex weitestgehend abtrainiert(so schwer war das nicht), denn meine Freiheit war mir einfach wichtiger.

    Die Ironie an der Geschichte ist, dass ich einen Top Score zusammenbekommen habe, der vermutlich an Julio Iglesias erinnert. Ich bin aber auch schon Ende 40, das läppert sich.

    Wie schon gesagt: Was man eigentlich nicht wirklich will, bekommt man zu einem unschlagbaren Preis. Und die Frauen haben sich immer stärker bemüht als ich.

    Und mal ehrlich, wenn man sieht, wie eine Frau einen Orgasmus bekommt und wie lang und ansteigend der Weg dahin ist, während man selbst eigentlich, mal von wenigen Sekunden abgesehen, noch locker Denksportaufgaben lösen könnte, dann kann man doch mal auf die Idee kommen, dass die Frau eigentlich mehr davon hat.

    Heute habe ich eigentlich keinen Sex mehr, ich mag auch nicht mehr so richtig. Und so gehts vielen Männern, die ich kenne. In anderen Szenen mag das anders sein. Wir sind Musiker und im Laufe der Zeit alle nicht zu kurz gekommen. Ich will nicht ausschließen, dass das Interesse noch mal zurückkehrt, aber: Why bother?

    In diesem Sinne noch ein Zitat von AC/DC Sänger Brian Johnson: „Bei unseren Gigs zeigen uns junge Mädchen ihre Titten. Das ist ja ganz ok, aber Nichts, was wir nicht schon tausend Mal gesehen hätten oder was uns schlaflose Nächte bereiten würde.“ Tja, so siehts aus, Mann 😉

  4. @Salvatore

    Fortpflanzungsinteresse ist ja auch nicht auf tatsächliche Fortpflanzung gerichtet, weil das gar nicht nötig war. Ohne Verhütungsmittel reicht es ein Interesse an Sex zu entwickeln, das führt dann automatisch zu Fortpflanzung. Insofern warst du durchaus erfolgreich.

    Klar, auch im sexuellen Bereich gibt es eine Gewöhnung und der Testosteronspiegel des Mannes sinkt zudem über die Jahre.

    Die Manipulation über Sex gelingt sicherlich deswegen, weil Mädchen einen geringeren Trieb haben als Jungen. Das bedeutet nicht, dass sie Sex nicht genießen oder wollen, sie wollen ihn nur nicht so triebhaft wie der typische Mann.

    Die Einstellungen, die du hast bzw. die Frames wenn ich sie mal so nennen darf, sind gut und richtig und helfen einem auf alle Fälle ein entspanntes Sexleben zu haben. Insbesonders wenn dann noch der Musikerstatus dazu kommt.

    Sich nicht für Sex manipulieren zu lassen ist auf alle Fälle wichtig. Ich habe das früher ein paar mal mit mir machen lassen, aber es ist die Sache nie wert.
    Heute spreche ich meistens Frauen direkt darauf an, wenn sie das versuchen und stelle klar, dass es nichts wird. Lustig ist es auch noch ein paar Verbesserungsvorschläge zu machen („doch nicht mit der Bluse, zieh eine mit etwas mehr Ausschnitt an und versuch es nochmal“ oder „Nicht schlecht der Hundeblick, jetzt noch den Kopf etwas schiefer und die Augen etwas größer, vielleicht noch leicht in die Knie gehen, damit der Blick etwas mehr von unten kommt“). Führt meist zu einem Lachen und sie lassen es (oder spielen noch etwas damit rum, aber dann ist es ein offener Frame, bei dem man einfach immer mehr fordern kann und sie einen spielerisch jagen und es trotzdem nicht bekommen).

  5. Pingback: Wer Sexismus finden will, findet ihn auch « Alles Evolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.