Was Frauen antörnt VI

Aus dem Gofeminin Forum:

Mein Traummann sollte nach aussenhin eingebildet & unnahbar sein.

Wenn er mir nicht unnahbar erscheint will ich ihn schon garnicht d.h am Anfang muss er unerreichbar wirken und sobald wir uns kennen evt. lieben lernen sollte dieses natürlich nachlassen. Selbstbewusstsein &Bildung sind ein MUSS !

Er sollte ein Gentleman sein & Respekt zeigen,dennoch sollte er mir nicht JEDEN Wunsch von den Augen ablesen können,das wär mir zu langweilig.

Er sollte auch eine süße Art an sich haben ohne zu jungenhaft zu wirken…die Rede ist hier von einem MANN!

23 Gedanken zu “Was Frauen antörnt VI

  1. Ja, das kennt man. Jeder PUA weiß und nutzt das auch. Ist ja auch Alles kein Problem. Nur einen Haken hat die Sache: Wenn ich mich an einer Frau desinteressiert zeige, hat das immer den gleichen Grund, und zwar den, dass ich desinteressiert bin. Und wenn ich für sie unerreichbar wirke, dann bin ich für sie auch unerreichbar. Und das Schlimme ist: das ändert sich auch nicht. Ob mich eine Frau interessiert oder nicht, weiß ich innerhalb einer Minute. Tut sie es nicht, kann sie zwar immer noch ein guter Freund werden, aber ich werde auch in Zukunft nicht auf sie stehen. Und das Allerschlimmste ist, ich habe diese Haltung nicht exklusiv. Fast jeder Mann, ders nicht nötig hat, und nur über die redet sie ja, hält es so.

    Ihre einzigen Chancen bestehen darin, an Jemanden zu kommen, der das Ganze nur spielt oder an Jemanden, der sich auf sie einlässt, obwohl sie ihn nicht wirklich interessiert, allein nur, um seinen Top Score zu erhöhen oder um keine Chance zu verpassen. Beides keine sehr verlockenden Aussichten. Die Chance für eine Frau mit diesem Beuteschema auf eine funktionierende Beziehung sind minimal. Aber vielleicht ist es ja auch gerade Drama, was sie sucht. Damit könnte sie wohl Erfolg haben.

    • Sehr treffende Analyse! Vollkommen unrealistische Erwartungen sind ja oft auch ein Indiz für Bindungsängste, die man damit wunderbar kaschieren kann. Wer will sich schon ängstlich zeigen?

  2. @Salvatore
    Also ein gewisses Desinteresse würde ich schon taktisch einsetzen, wie du richtig feststellst. Aber nur auf Leute zu stehen, die eine gewisse Unnahbarkeit zeigen ist zwar aus einem Gamestandpunkt. für Frauen verständlich, scheint mir aber auf lange Sicht nicht das beste zu sein.
    Ebenso wie Frauen sind sich denke ich auch Männer recht schnell einig, wenn sie gut finden.
    Und erst Ablehnung und dann wird der Mann erobert ist halt auch eine gute Basis für üumü and dump.

  3. Ja Desinteresse zeigen wirkt schon aber Frauen sind da auch net blöd. Jede Interaktion die Mann anfängt kann als Interesse gewertet werden. Nur auf die zu warten die von alleine auf einen zukommen nur damit man in der besseren Position ist kann ganz schön müßig sein. Meine persönliche Erfahrung halt.

    Die Frauen die „keinen finden“ oder eher keinen wollen brauchst als Mann auch nicht für eine Beziehung in Betracht ziehen. Die sind fürs Bett und mehr ist nur unsinniges Drama.

  4. @G
    Deswegen ist ja der klassische Aufbau, dass man am Anfang Interesse an ihrer Freundin zeigt, sich etwas über sie lustig macht (Desinteresse) sich etwas mit ihr kabbelt und dann wenn sie etwas sagt, was Interesse wert ist auf sie überschwengt.

    Sie beschreibt also in gewisser Weise die Mystery Method.

    • Jo mach ich auch wenns geht aber da ist dann die Gefahr dass sich die für dich interessiert diest gar nicht willst haha Vor allem wenns eine ist die sonst keiner ansieht 🙂 Mensch das war gefühlt auch mal leichter 🙂 Funzt besser bei Frauen dies gewohnt sind beachtet zu werden. Aber ganz ehrlich. Die meisten Frauen sind mir einen gewissen Aufwand nicht wert. Hard to get hat seine Grenzen…

  5. Mysterys Methode mag eine Möglichkeit sein. Ich habe jedoch immer das genaue Gegenteil getan: Wenn mich eine Frau interessiert hat, hab ich ihr das schnell und deutlich klar gemacht. Ganz einfach schon deshalb, weil ich immer der Meinung war, es nicht nötig zu haben, mich zu verstellen oder Spielchen zu spielen.

    Diese Methode funktioniert genauso und fungiert gleichzeitig als Shittest für die Frau. Reagiert sie unangenehm, ist sie raus, dann ist das umschalten auf Desinteresse ein Leichtes. Nur dann heißt Desinteresse eben auch Desinteresse.

    Ich teste die Frau ebenso wie sie mich. Der Unterschied ist, ich weiß, dass sie mich testet, sie hingegen rechnet nicht unbedingt damit, dass sie getestet wird. Deshalb bekomme ich von ihr dann auch die aussagekräftigere Reaktion.

    • Mir ist die direkte Masche meist auch lieber. Die Erfolgsrate muss ich in nächster Zeit mal wieder ein wenig testen. Nen Kuss kriegst schnell éinmal wennst danach fragst. Besonders wennst nen fetten Grinser auf dem Gesicht hast ^^ Aber ich sehe es einfach nicht ein mich den Interessen einer Frau unterzuordnen. Bin doch keine Jukebox. Mann soll so sein oder so sein blablabla Da darfst individuell sein da nicht… Ja klar sollst gewisse Regeln einhalten aber Frauen sind doch net alles.

  6. @Salvatore
    Klar, das ist dann eher ein direkter Ansatz, während Mystery ja eher auf einen indirekten Ansatz setzt.

    Der direkte Ansatz hat für sich, dass er schnell ist. Es ist eben auch eine Frage der Ausführung.

    Man kann mit gesenkten Kopf sage „Entschuldige, wenn ich dich störe, ich finde du bist die schönste Frau der Welt und wenn du mit mir mal eine Minute telefonieren würdest, wenn du irgendwann mal Zeit hast, dann würde ich mich freuen, ich warte vor meinem Telefon bis dahin“

    Oder man sagt: „Hey, du siehst interessant aus, ich glaube wir könnten eine Verbindung haben, lass es uns herausfinden, mal sehen ob du was zu bieten hast, was mich interessiert“.

    Das erste wird meist schief gehen. Das zweite hat den Vorteil, dass ein direkter Versuch, bei dem man, wenn man ruhig und gelassen ist, eben auch schon eine gewisse Männlichkeit ausstrahlt und man damit vieles sagen kann. Wenn dann noch das Qualifizieren der Frau hinzukommt ist man schon fast wieder auf gewohnten Pfaden. Indirekt erlaubt halt mehr Fehler und gibt mehr Gelegenheit ihr „bitchshield“, also ihre Standardabwehr gegen blöde Anmachen, herunterzufahren.

    • Ja das mit dem „was du zu bieten hast“ kann schnell mal als Arroganz aufgefasst werden. Das musst schon selbstsicher und ruhig rüberbringen sonst schießt dir selber ins Knie. Wennst unsicher bist und so nen Spruch bringst merken das die Mädls sofort. Das kannst machen wennst in nem „Leck mich am Arsch“-Frame bist ^^

      Also ich bin mit „Hey schöne Frau, krieg ich noch nen „Beliebiger Blöder Grund“-Kuss. Auch ganz gut gefahren das Wochenende aufm Festival. Hat keine „Nein“ gesagt, eine sogar vor ihrem Freund 😀

    • „Entschuldige, wenn ich dich störe, ich finde du bist die schönste Frau der Welt und wenn du mit mir mal eine Minute telefonieren würdest, wenn du irgendwann mal Zeit hast, dann würde ich mich freuen, ich warte vor meinem Telefon bis dahin“

      ist genauso beschissen wie

      Oder man sagt: „Hey, du siehst interessant aus, ich glaube wir könnten eine Verbindung haben, lass es uns herausfinden, mal sehen ob du was zu bieten hast, was mich interessiert“.

      Das einzig wahre ist

      „Hi, du gefällst mir und ich will mit dir ficken“.

      Nur funktioniert das nie.

      • „Du siehst keinen Unterschied zwischen Variante eins und zwei? Erstaunlich.“ Es gibt keinen Unterschied, sie sind beide Arschkriechen.

        „Für Direkt Game, also variante drei muss man absolutes Selbstvertrauen ausstrahlen. Und gutes Aussehen macht es auch einfacher.“
        Falsch.

      • „Es gibt keinen Unterschied, sie sind beide Arschkriechen.“

        Beim einen gibt man die Führung ab, beim anderen sagt man lediglich, dass sie einen interessiert, gleichzeitig aber auch, dass man noch sehen muss, ob sie einem wirklich gefällt.

        „Falsch.“

        Starkes Argument. Was meinst du, worauf es ankommt?

      • „Beim einen gibt man die Führung ab, beim anderen sagt man lediglich, dass sie einen interessiert, gleichzeitig aber auch, dass man noch sehen muss, ob sie einem wirklich gefällt.“
        Du hast recht und ich meine Ruhe.

        „Starkes Argument. Was meinst du, worauf es ankommt?“
        Nicht in diesem Ton. So bekommst du gar nichts und ja, ich kenne die Antwort auf deine Frage.

  7. @El_Mocho

    Richtig gemacht wirkt es Wunder bei Frauen. David de Angelo hat mit „Cocky and funny“ ein ganzes Konzept daraus gemacht, wo er allerdings betont, das es nicht reicht eingebildet zu sein, dann kann man wie ein Idiot wirken, sondern das noch ein gewisser Humor dazu kommen muss.

  8. @El_Mocho

    Es wirkt auch innerhalb einer Ehe oder einer Beziehung. Die Funktion ist ja sexuelle Anziehung (wieder) aufzubauen („Attraction“ in der Pickup Sprache), was nie schaden kann. Mir hat es in Beziehungen jedenfalls immer geholfen.
    Aber wenn es läuft ist eine Ehe vielleicht auch nicht der richtige Ort für Experimente.

  9. @ Der es besser weiß

    *Das einzig wahre ist

    „Hi, du gefällst mir und ich will mit dir ficken“.

    Nur funktioniert das nie.*

    Doch, das funktioniert.

    Wenn man Ronaldo heißt und eine Kellnerin anspricht: „You. Me. Fuck, fuck?“

    Und bums, hatte er ein Kind.

    Wenn ich das versuchte, hätte ich, bums, wahrscheinlich eine Ohrfeige, aber kein KInd.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.