Körperliche Unterschiede zwischen Mann und Frau

Neben den offensichtlichen Unterschieden bestehen zB noch die folgenden weiteren Unterschiede:

  • Männer wiegen etwa 15% mehr als Frauen
  • Männer sind im Schnitt 15 cm größer als Frauen
  • das Hüfte-Taile Verhältnis ist anders, Männer haben schmalere Hüften
  • Das Brust-Tailen Verhältnis ist anders: Männer haben normalerweise einen größeren Brustumfang
  • Der Oberkörper von Männern ist im Schnitt 40-50% stärker
  • der Unterkörper von Männern ist im Schnitt 30% stärker
  • Männer haben relativ zu ihrer Körpergröße mehr Lungenvolumen (ca. 30%)
  • Ellenbogen und Knie sind beim Mann c42-60% stärker
  • die Haut von Männern ist dicker und fettiger
  • Männer haben mehr Körperbehaarung als Frauen
  • Frauen haben einen höheren Körperfettanteil
  • Frauen haben einen niedrigeren Blutdruck, Frauenherzen schlagen dafür etwas schneller
  • Männer haben mehr androgene Hormone, Frauen mehr Estrogene
  • Männer haben im Schnitt 5,2 Millionen rote Blutkörperchen pro Kubikmililiter, Frauen 4,6 Millionen
  • Männer haben mehr Hämoglobin als Frauen und können daher mehr Sauerstoff speichern
  • Männer haben im Verhältnis zu ihrem Körper ein um 10% größeres Herz
  • Der Grundumsatz von Männern ist etwa 10% höher als der von Frauen
  • Männer haben stärkere Knochen
  • Frauen wandeln mehr ihrer Nahrung in Fett um, Männern mehr in Muskeln
  • Männer können mehr Hitze abgeben, weil sie mehr Schweißdrüsen haben
  • Frauen haben mehr weiße Blutkörperchen (bessere Imunabwehr)
  • Männer haben mehr Gerinnungsfaktoren und Inhibitoren im Blut (schnellere Wundheilung)

Das alles gilt natürlich im Durchschnitt, zeigt aber gut, wie verschieden die Körper ausgelegt sind. Ich bitte um Ergänzung in den Kommentaren.

Advertisements

45 Gedanken zu “Körperliche Unterschiede zwischen Mann und Frau

  1. Pingback: Feministische Argumente: „Frauen sind anders stark « Alles Evolution

  2. Pingback: Caster Semenya und Hormone « Alles Evolution

  3. Pingback: Ich bin eine Frau vs. ich bin eine Feministin « Alles Evolution

  4. Pingback: Unterschiede im Gehirn von Mann und Frau « Alles Evolution

  5. Pingback: Unterschiedliche Hormonausschüttung der Geschlechter und gesellschaftliche Einflüsse « Alles Evolution

  6. Pingback: Schröder vs. Ortgies: Biologie und Gleichheitsfeminismus « Alles Evolution

  7. Pingback: Nichts im Geschlechterverhältnis ergibt einen Sinn außer im Licht der Evolution « Alles Evolution

  8. Pingback: Was wissen wir über Mann und Frau aus der Steinzeit? « Alles Evolution

  9. Pingback: Matt Ridley zur Wichtigkeit der Arbeitsteilung (auch zwischen Mann und Frau) « Alles Evolution

    • Aber für Männer ist das natürlich gut, zu wissen, das peppt die ihr Ego noch mal ordentlich auf. Siehe die Kommentare hier, mann kommt gar nicht mehr weg von den schönen Unterschieden, mann lebt darin förmlich auf.
      Wozu war und ist Wissenschaft da? Um Frauen klein zu kriegen..

      • Kann es sein, dass noch nie soo viel Feindschaft war zwischen Mann und Frau wie heute? Ja, „Feindschaft ist gesetzt…“ Bibellogik mit Wahrheitsgehalt. „Und sie schämten sich, als sie sahen, dass sie nackt waren“, doch Eva schämte sich mehr, zur Scham kommt der Ekel, der sexuelle evolutive Ekel voreinander, das wird noch ‚lustig‘ werden, Evolutionsfrust, Er an der Spitze der Evo, sie nicht, sie dairgendwo geistig im Niemandsland, im Austauschversand, erdeverbrandt, 15 Jahre Knalleffektnatur pralle Busen, schöne Haut, dann aus der Ofen, wisst ihr ja selber, schreibt ihr ja taeglich und fühlt euch in euren Körpern sauwohl dabei, Mir tun alle Frauen unendlich leid, die euch noch lieben wollen und für eure Evolution Kinder kriegen quasi auch müssen, weil sie’s nicht besser wissen..

        • Feminismus und Religion (Gemeinsamkeiten)
          Maskulismus-Patrichismus reine klare Wissenschaft (Der Vater, der Sohn und der Hlg. Geist)
          Glückwunsch, ihr habts geschafft, der (penis)Neid sei mit euch..

        • @ nie mehr Frau

          Kann es sein, dass es mehr als eine (Netz-)FeministIn gibt, die psychische Probleme hat?

          Aus Deinem Blog:

          *Hassen tu ich mich selbst, weil ich kein mANN SEIN KANN: die *einzig* logische Konsequenz: daher sage ich auch, Maenner sind für mich zu 60-75% Androide Fremde (Genetische Monster, Pornoisten, Angeber, Aufschneider, Hochstapler) Unerreichbare und gefährlich. Gestern habe ich schlafgeträumt (also nicht luzid, nicht jenes „bewusste Träumen“, worauf besonders wissenschaftlich Männer stolz sind und drüber berichten, wie sie das so perfekt können):…*

          Danach geht‘ s weiter in Blauschrift.

          Ich bin der festen Überzeugung, dass für viele FeministInnen Hass, Neid und Minderwertigkeitsgefühle die wahren Triebkräfte für ihre Taranteldenke sind.

          Weshalb ich auch nicht glaube, dass der Feminismus irgendwann an irgendein Ziel kommen kann.

          Dass er argumentativ eingegrenzt werden kann.

          Denn diese Triebkräfte sind Argumenten nicht zugänglich.

          Man kann FeministInnen wohl nur entmachten, aus allen Postionen entfernen, auf denen sie die Macht haben, sich dafür zu rächen, dass sie keine Männer sind.

      • Die meisten Frauen auf der Welt fühlen sich nicht wohl in ihren Körpern XX) — Was hat das evolutiv zu bedeuten?

        XX) überzeugt von ihren Körpern manchmal/stundenweise, aber nicht durchgaengig und schon gar nicht in Vergleich zu Mann.

        Das kann jedenfalls nicht ohne (negative) evolutive Bedeutung sein.

  10. Es gibt ’natuerlich‘ KEINEN geistigen Unterschied, DER den Frauen irgendwie so auf dieser Basis der koerperlichen Unterschiede zur GEFAHR selbstevolutiv in eigener (draengender) Sache werden koennte.

    Frauen-Abgrenzung zum Mann – nette Emotionenwelt? im testosteronalen Umfeld (in Vermeidung des Begriffs Patr…), wovon frau abhaengt in jeder Secunde und an die Er sich brav hingenormt anpassen soll? – Mann unter sich ist ja da im Prinzip doch viel unabhaengiger. (BTW: ich werd immer rausgeschmissen aus Frauenforen, wenn ich so schreibe, wie ich denke.)

      • Es ist doch grad Maennlichkeitser- und -beweis, Argumente fürs geliebte Risiko und die (mithin auch zufaellige Weiterentwicklung, lerning by doing, etc.) in den Wind zu schlagen; ausserdem bildet man selber Argumente, was insbesondere auch heisst, zu beweisen, was man weiss, was man kann. Auch eine Art selbst erfüllende Prophezeiung steckt dahinter. Sogar Alice Schwarzer hat das bravourös kapiert und ist einfach im Geschäft und verdient damit ihren Lebensunterhalt und hat Anhaenger. Also bitte, gebt doch nicht so an mit euren ewigen Argumenten voller überheblicher Verachtung

      • „Man kann FeministInnen wohl nur entmachten, aus allen Postionen entfernen, auf denen sie die Macht haben, sich dafür zu rächen, dass sie keine Männer sind.“
        Kalkül? und woher weiss man das?
        wird, also IST ja schon das generelle Urteil,
        Europa geht unter wegen der Frauenpisse,
        die Welt stürzt ein wegen dem Feminismus,
        __schön wärs__ für einige, die da sitzen an
        den geheimen Hebeln der Macht (Manner),
        die spekulieren doch drauf, denne ist euer
        ideologisches Wichsergehabe auch egal,
        die haben ihre Position.
        Mann weiss also, fühlt ziemlich genau, dass es biologisch Scheisse ist eigtl. als Frau, deshalb dankt mann seinem Ghott, Goethe, Argumentengeist auch taeglich dafuer, dass man Mann ist, und so Taranteldenke nicht noetig hat, ghott wie betroffen im Kalkül kreiert man seine Gender-Kritik „aus vollster Überzeugung“.
        Aber da ist überhaupt nichts drin, was Nichtmännern von Geiste halbwegs intakt und entwickelt irgendwie Mut machte, die werden damit eher psychisch fertig gemacht mit diesem ganzen Muskelistenantiweiberscheiss, und das ist gewollt, nämlich strategisch für euch und nur euch besser, auch wenn viele Weiber in einer oestrogenal verbloedeten Muschidenke verbleiben, freut ihr euch innerlich wixerisch, weil das kann mann einfach wunderbar wissenschaftlich verwichsen, also üebelprophezeiend statistisch weiterverwenden, was dann wohl ablenkt von euren eigenenTaten.

  11. Pingback: Jäger und Sammler: Frauen als Jägerinnen? | Alles Evolution

  12. Pingback: ⇒ Körperliche Unterschiede zwischen Mann und Frau

  13. Pingback: Übersicht: Biologische Begründungen zu Geschlechterunterschieden | Alles Evolution

  14. Pingback: “Lasst es uns doch einfach mal versuchen die Geschlechterrollen aufzubrechen” | Alles Evolution

  15. Pingback: Nochmal: Evolutionäre Adaptionen und ihre Einschränkungen | Alles Evolution

    • „Die Klosterstudie, auch Cloister-Study, ist zum internationalen Begriff im Zusammenhang mit der signifikanten Disparität bei der Lebenserwartung von Frauen und Männern geworden. Aus den Schlussfolgerungen können biologische Faktoren zur Übersterblichkeit von Männern zu einem wesentlichen Teil ausgeschlossen werden.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Klosterstudie

      Das liegt wahrscheinlich eher an verschiedenen Lebensstilen als an körperlichen Unterschieden.

  16. Pingback: Unterschiede in körperlicher Kraft und Selektionen auf Kampf bei Männern und Frauen | Alles Evolution

  17. Wenn ich die Liste lese, wird mir schlecht. Es gibt keinen guten Grund eine Frau zu sein…. außer die Manipulationsfähigkeit wenn man zum Objekt degradiert wird und nur die Brüste zum zeigen braucht damit diverse Männer plötzlich keine Gehirnfunktionen mehr aufweisen können…. Und selbst dann hört man aus verschiedenen Ecken der Welt dass Frau selber Schuld ist wenn sie sich schon „so anbietet“ obwohl man(n) weiß dass es falsch ist jemanden zu vergewaltigen…. Wäre so als ob jemand in ein Geschäft geht und etwas klaut: er weiß dass es falsch ist, wundert sich aber dann, wenn die Polizei vorbei kommt.
    Zusätzlich kann man als Frau nicht einmal etwas dagegen tun da man sowieso in allem „unterlegen“ ist und MEIN GOTT lassen die Männer einem wissen WIE SEHR man unterlegen ist. Am besten bei jeder verdammten Gelegenheit die sie bekommen.
    Ich hasse es eine Frau zu sein, allein in dieser Zeit wo ich als Feministin nochmal mehr abbekomme als andere nur weil ich für absolute Gleichheit (nicht nur für Mann und Frau) bin da viele Leute immer noch nicht verstehen wofür Feminismus mittlerweile steht.
    Das Einzige was Frau gegen solchen sexistischen Abschaum etwas tun kann ist, diese Art von Männern da zu verletzten wo es ihnen am meisten weh tut, und zwar in ihrem Ego und Stolz.

  18. „…da viele Leute immer noch nicht verstehen, wofür Feminismus mittlerweile steht.“

    Frage in die Runde: Gibt es auch Feministinnen, die nicht Projektion als Basisproblem haben?

  19. bezogen…. genetisch ist die Frau bei vielen Krankheiten im Vorteil da sie zwei x-Chromosome hat und defekte somit ausgeglichen werden. Deshalb gibt es auch viel mehr männliche dumme gleichzeitig aber auch mehr Genies unter den Männern. Intelligenz wird aber nur über das weibliche x-Chromosom vererbt. Auch sind nicht alle Frauens schwächer als alle Männer so ein Quatsch. Das ist alles nur ein Durchschnittswert . Es können ja gar nicht alle Menschen vermessen werde. Frauen fallen die Haare nicht so schnell aus auf Grund ihrer Entgiftung durch die Menstruation und Frauen sind ausdauernder, sowie gelenkiger. Die Gehirnhälften von Frauen sind besser miteinander verknüpft und werden optimaler mit Blut versorgt . So ich denke das reicht erstmal. Achso ja top Grund Nummer eins eine Frau zu sein. Uns braucht man immer.. Dank Samenbanken könnten Männer jedoch irgendwann überflüssig werden. Selbst ohne bräuchte man immer nur einen Mann um hunderte Kinder zu Zeugen. Die Anzahl der Männer auf dieser Erde war somit seit jeher sinnlos. Gruß

  20. Pingback: Was der Maskulismus tatsächlich vertritt | Alles Evolution

  21. Pingback: Jungs gegen Mädchen und Rough & Tumble Play, welches zu Lasten der zarteren Kinder geht | Alles Evolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s